Meilensteine

23.Februar 2016 – Eintragung des Vereins
Wir haben Heute unser Vereins-Eintragung erhalten. Wir, der PaderFutterNapf, sind nun unter der VereinsregisterNummer VR 3292 beim Amtsgerich Paderborn eingetragen. Konten bei der Sparkasse und der Volksbank sind beantragt. Ein Postfach ist eingerichtet. Kontakte mit den Tiermärkten sind hergestellt. Veterinäramt und “Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW” sind auch informiert und unterstützen uns. Ebenso hatten wir auch mit Uwe Hoffmann von der Paderborner-Tafel e.V. gesprochen. Mit dem Bürgermeister Michael Dreier und dem Landrat Manfred Müller werde ich noch in den nächsten Tagen Termine für Gespräche vereinbaren.
Was uns jetzt noch fehlt ist der Feststellungsbescheides nach § 60a vom Finanzamt (damit wir Spendenquittungen ausstellen können – mündlich haben wir den schon, soll lt. Sachbearbeiter in 10-14 Tagen bei uns sein), dann sind wir mit allem durch und können endlich richtig offiziell anfangen.

15.Februar 2016 – Zwischenstand
Heute war der Vorstand, bestehend aus Olaf Scott, Sascha Schlickhoff, Rolf Kalytta und Wilfried Fuchs bei der Kanzlei Auffenberg und haben die Unterlagen für die Vereinseintragung unterschrieben. Diese werden jetzt notariell beglaubigt und an das Amtsgericht geschickt. Einer Eintragung steht somit nichts mehr im Wege.
Zeitglich haben wir die angeforderten Unterlagen für das Finanzamt fertig gestellt und auf den Weg gebracht. Ebenso haben wir bei der Sparkasse Paderborn sowie der Volksbank in Paderborn Konten für den Verein beantragt.
Eine Postfach-Adresse ist ebenfalls eingerichtet worden um auch im Falle eines Wechsels innerhalb des Vorstandes eine dauerhafte und gleichbleibende Anschrift zu haben.
Die Adresse lautet:
PaderFutterNapf e.V.
Postfach 22 25
33052 Paderborn
In den nächsten Tagen wird eine Abstimmung über die eingereichten neuen Logos stattfinden.

02.Februar 2016 – Neuer Name gefunden
In einer namentlichen Abstimmung konnten sich die Mitglieder für einen neuen Namen entscheiden.
Hier haben sich mehr als 2/3 (es waren 72%) der Mitglieder für den Namen “PaderFutterNapf” ausgesprochen.
Mit diesem Namen werden wir jetzt die Eintragung als “PaderFutterNapf e.V.” veranlassen. Unsere Gründungssatzung wurde vom Finanzamt bereits geprüft, sodass der Gründung jetzt nichts mehr entgegensteht.

30.Januar 2016 – Gemeinnützigkeit anerkannt
Wie vom Notar empfohlen, hatten wir einige formale Dinge in der Gründungssatzung geändert und diese daraufhin beim Finanzamt zur Prüfung eingereicht.
Wir haben nun Bescheid bekommen, dass alles in Ordnung ist und wir den Status der “Gemeinnützigkeit” bekommen werden. D.h. dass wir nach Eintragung beim Gericht auch in der Lage sind, Spendenquittungen ausstellen zu dürfen.

15.Januar 2016 –
Ein Teil des Vorstands, bestehend aus Olaf Scott und Wilfried Fuchs waren heute bei der Kanzlei Auffenberg.
Es war ein sehr nettes Gespräch dort.
Wir müssen noch ein paar formale Änderungen an der Satzung vornehmen sowie das Protokoll etwas abändern. Diese Änderungen werden wir am Wochenende vornehmen und diese dann auch hier veröffentlichen.
Danach, so der Rat des Notars, sollen wir mit der geänderten Satzung zum Finanzamt wegen der anerkennung der Gemeinnützigkeit. Wir bemühen uns um einen kurzfristigen Termin dort.
Wenn das erledigt ist, können wir wieder zu Auffenbergs und dann wird die Eintragung vorgenommen.

07. Januar 2016 – Gründungsversammlung
Der 07. Januar 2016 wird bei vielen Tierfreunden in Paderborn in guter Erinnerung bleiben. An diesem Tag trafen sich um 19:00Uhr 25 Interessierte in der Gaststätte “Zum Ölberg”, um die erste TierTafel in Paderborn ins Leben zu rufen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Ralf Selle und sein Team für die gute Bewirtung und schnelle Improvisation bei den zusätzlichen Sitzmöglichkeiten.
Nach lebhaften Diskussionen über die Art und Weise sowie inhaltlichen Dingen unterzeichneten 22 der Anwesenden den vorbereiteten Mitgliedsantrag. Somit war der Weg frei für die offizielle Gründungsversammlung, die um 20:42Uhr begann.
Als erster Tagesordnungspunkt stand die Feststellung der Beschlussfähigkeit an. Mit den 22 Mitgliedern hatten wir die erforderte Mindestanzahl von 7 gleich um mehr als das Dreifache übertroffen.
Hiernach wurde der offizielle Antrag gestellt, den Verein “PaderTierTafel” zu gründen. Einstimmig wurde dafür votiert.
Die im Vorfeld in allen Einzelheiten besprochene Gründungsatzung wurde ebenfalls zur Abstimmung gestellt und mit den besprochenen Änderungen einstimmg angenommen und von den Gründungsmitgliedern unterschrieben. Sobald die Satzung vom Gericht genehmigt ist, wird diese dann auch für alle Interessierten online zur Verfügung stehen.
Als nächstes standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Nach einer kurzen Eräluterung, welche Positionen besetzt werden müssen, ging es los.
Für die Wahl zum 1. Vorsitzenden stellte sich Olaf Scott zur Verfügung. Einstimmig bei einer Enthaltung wurde er somit zum 1. Vorsitzenden der “PaderTierTafel” gewählt.
Für die Wahl des 2. Vorsitzenden standen mit Sascha Schlickhoff, Melissa Schreckenberg und Terry-Ann Snissaert gleich drei Personen zur Verfügung.
In der geheimen Wahl konnte sich Sascha gegenüber den beiden anderen Kandidatinnen durchsetzen und und wurde somit zum 2. Vorsitzenden der “PaderTierTafel”.
Für die Wahl zum Schriftführer stellte sich Wilfried Fuchs zur Verfügung und wurde einstimmig bei einer Enthaltung gewählt.
Gleiches gilt für Rolf Kalytta, der ebenfalls einstimmig bei einer Enthaltung zum neuen Kassierer der “PaderTierTafel” gewählt wurde.
Neue Kassenpüferinnen wurden -ebenfalls in geheimer Wahl- Deborah Groß und Yvonne Gansel.
Im Vorfeld wurde sich darauf verständigt, dass diese Personen zunächst nur für die Dauer von ca. 3 Monaten gewählt wurden. Hintergrund ist, dass im April die erste “ordentliche Mitgliederversammlung” stattfinden soll. Hier werden die Vorstandsposten für die Dauer von 2 jahren dann durch die Versammlung bestätigt bzw. neu besetzt. Weiterhin soll während dieser Versammlung dann auch die Höhe des Mitgliedsbeitrages festgesetzt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt werden keine Beiträge erhoben.
Um die notwendigen Kosten für z.B. Notar, Gerichtseintragung, usw. zu decken, erklärten die sechs gewählten Mitglieder, zusammen den Betrag von 300,00€ als Startkapital zur Verfügung zu stellen.
Im Laufe der nächsten Woche werden wir die Eintragung durch einen Notar vornehmen lassen sowie ein Konto eröffnen. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist auch ein wichtiger Punkt, damit wir in der Lage sind auch Spendenquittungen auszustellen. All das wird bestimmt noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Erst dann können wir weiter planen und auch erst dann Spenden annehmen und uns über die genaue Art und Weise Gedanken machen.
Wer als “Bedürftig” zählt, wann, wie und wo Ausgabstelle sein wird und wo man überall Spenden abgeben kann werden wir in der nächsten Zeit entsprechend bekannt geben.
Wer noch Mitglied werden möchte (bis zur Mitgliederversammlung im April noch ohne irgendwelche finanziellen Verpflichtungen) kann sich den Mitgliedsantrag bei den Dokumenten herunterladen, ausfüllen und uns unterschrieben wieder zurückschicken. Neben der dadurch gezeigten Unterstützung hat die Mitgliedschaft noch den Vorteil z.B. bei der Auswahl des Logos usw. mitzuwirken. Weiterhin erhalten die Mitglieder alle Neuigkeiten aus erster Hand. „wink“-Emoticon
Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, den wir aber gewillt sind gemeinsam zu gehen. Er wird gerade in der Anfangszeit steinig sein und auch von Rückschlägen geprägt werden. Dieses soll uns aber nicht entmutigen weiter zu machen – im Sinne und für die Tiere!

02.Januar 2016 – Termin für Gründungsversammlung gefunden
Die Facebook-Umfrage für den Termin ist beendet. Unser erstes Treffen findet daher am Donnerstag, 07.01.2016 in der Gaststätte “Zum Ölberg”, An den Kapuzinern 20 in Paderborn statt.
Ein zusätzlicher 2. Termin ist nicht vorgesehen.

16.Dezember 2015 – Zwischeninfo
Wir haben in der Zwischenzeit einige Gespräche geführt und einiges an Feedback und Anregungen erhalten.
Wir haben versprochen, dass wir alles transparent halten und nach Möglichkeit gemeinschaftlich vorantreiben.
Daher wollen wir auf einem Treffen mit allen Interessierten die ganzen Ideen und Vorschläge besprechen und die weitere Vorgehensweise abstimmen.
Diskussionspunkte werden u.A. sein:
– Wer hat Anspruch?
– Ausgabestellen?
– Wie soll mit Geldspenden umgegangen werden? (z.B. Futterkauf oder Tierarztkosten)
– Politische unterstützung gewollt? (z.B. Schirmherrschaft o.Ä.)
– Mediale Begleitung in welchem Umfang?
– aktive Mitarbeit von wem und in welchem Umfang?
– Vereinsgründung in welcher Art und in welchem Umfang?
– und bestimt noch vieles mehr….
Da erfahrungsgemäß alle Terminkalender gerade jetzt ziemlich gefüllt sein werden, möchten wir dies in der 2.KW 2016 machen.
Wir werden einige Terminvorschläge publizieren und den Termin mit den meisten Zusagen dann nehmen.
Anhand der Anzahl können wir danach auch einen Ort (auf jeden Fall zentral in Paderborn) dafür aussuchen.
In der Zwischenzeit halten wir es für die beste Möglichkeit, dass angedachte Spenden den umliegenden Tierheimen und/oder Auffangstationen zugeleitet werden, da der Bedarf dort immer vorhanden sein wird.

01.Dezember 2015 – Zwischenstand
Bereits über 250 Personen sind Mitglied der Facebook-Gruppe PaderTierTafel.
Viele der Personen bringen sich aktiv ein und es werden erste Ideen zur Umsetzung vorgeschlagen.
Wir freuen uns über diese riesige Resonanz und werden jetzt definitiv einen Verein gründen.

12.November 2015 – Gründung einer Facebook Gruppe
Ausgelöst durch einen Post von Silvia Metzner in der Facebook-Gruppe “PaderHilfe” haben wir Heute eine eigene Facebook Gruppe gegründet, dort unser Anliegen eine TierTafel zu gründen vorgestellt, und warten nun auf die Resonanz um dann zu entscheiden ob unsere Idee: einen Verein, eine Futterhilfe für Tiere in Paderborn zu gründen eine Zukunft hat.

1. Paderborner Tiertafel