Mitgliedsbeitrag festgesetzt – Erfolgreiche Arbeit wird fast unverändert weitergeführt

Bei der Mitgliederversammlung am 28.04. im Gastronomiebereich vom Ahornsportpark wurde beschlossen, dass in Zukunft ein Mitgliedsbeitrag erhoben wird.

IMG_20160428_183147

Zunächst wurden jedoch die obligatorischen Protokolle und Berichte über die Aktivitäten sowie die Finanzen des Vereins verlesen. Der Geschäftsbericht ist hier nachzulesen. Der Kassenbericht ist nur den Mitgliedern zugänglich. Eine korrekte und solide Kassenführung wurde jedoch durch die Kassenprüfer bescheinigt, was auch zur einstimmigen Entlastung des Vorstandes führte.

Bei den Mitgliedsbeiträgen gab es einige konstruktive Diskussionen, die sich in folgendem einstimmigen Ergebnis widerspiegeln:

  • Erwachsene – 24 Euro Jahresbeitrag
  • Familien – 36 Euro Jahresbeitrag
  • Ermäßigt – 12 Euro Jahresbeitrag
  • Fördermitglieder – ab 40€ Jahresbeitrag (durch Dauerauftrag / Überweisung)

In der ebenfalls einstimmig verabschiedeten Beitragsordnung wurden die entsprechenden Zugehörigkeiten sowie die Stimmrechte bei den einzelnen Beitragsformen wie folgt festgelegt:

  • Erwachsene – Alle volljährigen Mitglieder, sofern nicht zu Familie oder Ermäßigt zugehörig
  • Familien – Zwei Erwachsene Personen sowie eigene minderjährige Kinder im selben Haushalt
  • Ermäßigt – Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Pensionäre, SGB-II/XII-Empfänger
  • Fördermitglieder – Alle natürlichen und juristischen Personen, die keine weiteren Mitgliedsaufgaben im Verein übernehmen können/möchten.

Jedes volljährige Mitglied (auch beide erwachsene Personen bei der Familienmitgliedschaft) haben jeweils ein Stimmrecht.

Bei den Wahlen wurden die Vorstandspositionen bis auf die des 2. Vorsitzenden ohne Gegenstimmen bestätigt. Für den aus beruflichen und zeitlichen Gründen ausgeschiedenen Sascha Schlickhoff ist mit Deborah Groß nun endlich auch eine Frau im Vorstand und wird den Verein als 2. Vorsitzende unterstützen.

IMG-20160428-WA0014

Sie wird sich gemeinsam mit Olaf Scott (1. Vorsitzender), Rolf Kalytta (Kassenwart) und Wilfried Fuchs (Geschäftsführer) weiterhin für die Unterstützung bedürftiger Tierhalter einsetzen.

Kassenprüferinnen wurden Yvonne Gansel und Nicole Mielemeier.

Wichtigste Aufgabe für den Verein ist neben der weiteren Aufnahme von Bedürftigen und der Beschaffung von Spenden, die Suche nach einer geeigneten Ausgabestelle. Hier laufen derzeit noch Gespräche mit der Stadt Paderborn, privaten Vermietern, dem Erzbistum sowie einem gemeinnützigen Verein. Auch ein Gespräch mit Landrat Manfred Müller steht in der kommenden Woche noch aus.

Mit einem Ausblick auf die verschiedenen Aktivitäten in den nächsten Wochen und noch anstehenden Aufgaben konnte Olaf Scott eine gelungene Mitgliederversammlung beenden.

Print Friendly, PDF & Email